Seemannschaft - Tips - Segel- und Motorbootschule Hard 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seemannschaft - Tips

Hafenplan, Wetter, Job, Vermietung Schulungsraum, Tips
Tipp 1: Richtig einschätzen!
Früh klären ob die Wetterlage, das eigene Können, die Leistungsfähigkeit meiner Crew ein Auslaufen möglich machen. Im Zweifelsfalle im Hafen bleiben, denk´daran, es gibt keinen zwingenden Grund auszulaufen!
Tipp2: Sorgfältig planen!
In unbekannten Revieren verschiedene Quellen nutzen und vergleichen: Hafenhandbücher, Revierführer, Papier- und el. Seekarten, Einheimische, Hafenmeister fragen! Unbekannte Küsten und Hafen möglichst nur bei Tag anlaufen, wenn möglich mit der Sonne von hinten. Leuchtfeuerverzeichnis zu Rate ziehen und entsprechende Notizen machen! Sicherheitsmittel, Proviant, Treibstoff kontrollieren, Checkliste abarbeiten!
Tipp3: Kontakt zum Zielhafen
Rechtzeitig sicherstellen, am besten beim Auslaufen, dass die korrekten Kontaktdaten der möglichen Zielhäfen vorliegen. Vor der Ansteuerung über UKW oder Handy Kontakt zum Hafenmeister aufnehmen: Klären ob der Hafen gefahrenlos angesteuert werden kann oder was bei der Ansteuerung berücksichtigt werden muss. Bei der Gelegenheit auch erfragen ob und wo im Hafen Platz ist und ob es Hilfe beim anlegen gibt. 
Tipp4: Klar an Deck
Beim Aus- und Einlaufen Segel und Maschine nützen. Die Tücher stabilisieren und erhalten die Manövrierfähigkeit, falls der Motor ausfällt. Beim Einlaufen daran denken daß die Segel im geschützten Hafenbecken sicherer geborgen werden könne als bei einer möglichen stürmischen See. Fender und Leinen erst im Hafen anbringen: So muss niemand bei Welle auf´s Vorschiff, Leinen können nicht außerbords fallen und in den Propeller gelangen. Der Anker sollte klar für ein Normanöver sein.
Tipp5 Maschinen Check
Rechtzeitig die Maschine starten, warmlaufen lassen, Vorwärts und Rückwärtsschub prüfen. Vor dem Auslaufen prüfen ob ausreichend Treibstoff vorhanden, keine Gelegenheit zum volltanken verpassen, nur ein voller Tank ist ein guter Tank! Regelmässiger Service der Maschine schützt vor Problemen, Dieselfilter, Impeller etc. regelmässig wechseln lassen! Batterien im Winter ausbauen und arbeiten lassen!
Tipp6: Die Crew 
Seekrankheit? Dem Wetter angepasst kleiden, Sonnenschutz nicht vergessen, etwas Essen (Snacks) und (alkoholfrei) Trinken, bei Schlechtwetter frühzeitig Ölzeug anziehen (auskühlen!), Rettungswesten und Sicherheitsgurt anlegen! Frühzeitig, speziell bei einer ungeübten Crew, anstehenden Manöver besprechen. Aufgaben verteilen: Steuern, Ausguck, Ecolot beobachten, Segel bedienen. 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü